Kurse – Eva Warmuth

Bildhauerei im Strohhaus
Einen Stein zu behauen und daraus eine eigene Form zu gestalten ist wahrscheinlich einer der langsamsten künstlerischen Prozesse und meiner Meinung nach besonders wohltuend. Das Schlagen mit Hammer und Meisel ist eine Arbeit, die uns in die eigene Tiefe führt. Der Rhythmus des Schlagens hält uns im Prozess. Teil einer Gruppe zu sein und sich um den jeweils eigenen Ausdruck in Stein bemühen, ist eine wunderbare und unterstützende Erfahrung.
Eingeladen sind Anfänger und Menschen mit Erfahrung. Ich unterstütze da wo es gebraucht wird, bei der Wahl des Steins, bei der Themenfindung, bei der Werkzeugwahl, im Prozess des Formens….und wo immer ihr es braucht.

Zeichnen
Jeder kann zeichnen, weil jeder schreiben kann. Den Stift in die Hand nehmen und eine Zeichnung machen, mit der selben Leichtigkeit, der selben Frische, dem selben Ausdruck wie bei der eigenen Unterschrift. Zeichnend wahrnehmen, zeichnend die Welt erleben, eigene Zeichen finden, den eigenen Weg gehen. Darin gebe ich Unterstützung, biete Übungen an, stelle Fragen und gebe meine Erfahrungen weiter. Wir spielen ein Spiel…Spaß ist das Ziel.

Jodeln aus voller Brust
Große Resonanz hat unser Jodeltreffen im letzten Jahr gefunden und deshalb gibt es hier für alle, die es verpasst haben die nächste Gelegenheit. Auch alle Wiederholer sind herzlich eingeladen. Laurentius aus Wien wird uns dieses Jahr an zwei Tagen beim Jodeln begleiten. Am ersten Tag geht es darum mit dem eigenen Körper zu spielen und einige Grundjodler kennen zu lernen. Am zweiten Tag werden wir das Ganze vertiefen und euren Wünschen folgend miteinander jodeln. Je nach Wunsch können ein oder zwei Tage gebucht werden.
Jodeln macht so viel Freude. Es ist wie ein gesungenes Lachen. Aber eigentlich können alle menschlichen Stimmungen auch gejodelt werden und der Klang sagt oft mehr als viele Worte.
Wer unseren Jodelmeister kennen lernen möchte kann sich hier informieren: http://laurentius-rainer.at/